(Kein Titel)

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Die Grenzgänger – Lieder der Pariser Commune & neue Lieder

12. November, 20:00 - 22:00

15€

Die Grenzgänger zählen laut Deutschlandradio Kultur zu den großen Ausnahmen im Musikgeschäft: Ihr Metier ist das deutschsprachige Volkslied, als mündlich überlieferte „Geschichte von unten”, in deutlicher Abgrenzung zum volkstümlichen Schlager. Immer wieder zeigen sie aufs Neue, wie zeitlos, modern, aktuell die alten Lieder klingen können. Aufbauend auf der Arbeit von Volksliedforschern und Volksliedsammlern haben sie in den letzten 30 Jahren ein einzigartiges Werk geschaffen.

„Es gibt keinen mitreißenderen Unterricht in deutscher Geschichte als ein Konzert mit den Grenzgängern.“  (Holger Janssen, NDR)

In dem kurzen Frühling der Pariser Kommune vom 18. März bis zum 28. Mai 1871 ging es „zum ersten Mal um die Dinge, um die heute in aller Welt gerungen wird“: In der 2-Millionen-Metropole Paris wählte die hungernde Pariser Bevölkerung mitten im Krieg einen „Rat der Kommunarden“ und begann mit dem Aufbau einer anti-kapitalistischen, solidarischen und basisdemokratischen Gesellschaft. Die vereinten preußischen und kaiserlich-französischen Heere waren nötig, um den „Aufstand“ niederzuschlagen. Die Ideen der Pariser „Commune“ aber gingen ebenso um die Welt wie ihre Lieder. Auch viele Künstler beteiligten sich aktiv, so die Chanson-Dichter Eugène Pottier, Jean-Baptiste Clément und die anarchistische Aktivistin und Poetin Louise Michel. Hier erklingen viele ihrer Lieder erstmals in deutscher Übersetzung.

https://die-grenzgänger.de/

Details

Datum:
12. November
Zeit:
20:00 - 22:00
Eintritt:
15€

Veranstaltungsort

Trafostation
Schlaunstraße 15
Münster, 48143 Deutschland
Google Karte anzeigen
Veranstaltungsort-Website anzeigen